Ihre Vorteile dank BSH-Technologie

Die BSH-Technologien ermöglichen eine ökologisch und ökonomisch nachhaltige Nutzung der Wertstoffe aus Rückständen der thermischen Abfallbehandlung. Auf diesem Weg werden Wertstoffe effizient dem Stoffkreislauf wieder zurückgeführt. Mit der Ressourcenschonung und Reduktion der zu deponierenden Rückstände erreichen wir umweltgerechte Vorteile mit hoher Wertschöpfung.

BSH Rückstandsbehandlung: ökologisch und nachhaltig

BSH steht für umweltfreundliche innovative Technologien. Mit den BSH-Verfahren können zum Beispiel CO2 Emissionen durch minimierten Ressourceneinsatz und gezielte Recyclingverfahren reduziert werden. Die Verfahren entsprechen der Schweizerischen Umwelt Gesetzgebung (Technische Verordnung Abfälle (VVEA) und Gewässerschutzverordnung (GSchV 2005)). Länderspezifische Anpassungen sind jederzeit möglich.

 

Effizientes Recycling: Aus Rückstand wird Wertstoff

Die Rückstandsbehandlung mit anschliessendem Wertstoffrecycling ist das Kernthema der BSH-Verfahren. Aus Filteraschen und dem Wäscherabwasser der thermischen Abfallbehandlung werden vor allem die Schwermetalle Blei, Kadmium, Kupfer, Quecksilber und Zink zurückgewonnen und dem Wertstoffkreislauf wieder zugeführt. So können aus einer Tonne KVA Abfall beispielsweise rund 1‘000 g hochreines Zink zurückgewonnen werden. Die nachhaltige Nutzung der Wertstoffe aus den Verbrennungsrückständen ermöglicht einen zukunftsorientierten schonenden Umgang mit den verfügbaren Ressourcen.

 

Wirtschaftlichkeit durch intelligente Verfahren

Verfahrenstechnisch optimierte Konzepte mindern den Einsatz von Betriebsmitteln und verhelfen dadurch zur Senkung der Betriebskosten. Weiter können die aus den Rückständen gewonnenen Wertstoffe vermarktet werden. Die verbleibenden schadstoffentfrachteten Reststoffe werden mengenmässig signifikant reduziert. Dies ermöglicht eine deutlich kostengünstigere Verwertung / Deponierung.

Durch diese wirtschaftlichen Vorteile zahlen sich die BSH-Anlagen aus und bringen den Betreibern innerhalb nützlicher Frist eine positive Wertschöpfung.