Bohrschlämmeaufbereitung & Kanalreinigungsschlammaufbereitung

Einem Kieswerk oder einer Grossbaustelle stehen heute kaum mehr Löcher für einen Schlammweiher oder eine Deponie zur Verfügung. Der Gesetzgeber schreibt auch vor, dass das Brauchwasser möglichst rezykliert wird und Schlämme entwässert werden müssen. Eine Schlammentsorgung muss deshalb notgedrungen eine Entwässerung beinhalten.

Die Schlammentwässerung ist eine wesentliche Stufe jeder Aufbereitungsanlage und jedes Prozesswassersystems. Es stehen verschiedene Verfahren und Komponenten zur Verfügung. Meist verwendet man eine Kammerfilterpresse, der ein Homogenisiertank für den voreingedickten Schlamm vorgeschaltet ist. Die Kammerfilterpresse besteht aus mehreren Dutzend Kammern, welche mit speziellen Filtertüchern ausgekleidet sind. Die Pressen sind vollautomatisch und programmiert, auch für den Spülprozess. Für die Auslegung der Filterpresse sind die Schlammeigenschaften, die möglichen Schwankungen, der Betriebsmodus und der Automatisierungsgrad zu berücksichtigen. Eine Rolle spielen auch die Eigenschaften der Filtertücher der Filterplatten. BSH verfügt über viel Erfahrung aus verschiedenen Anwendungen.

 

Video Schlammwasseraufbereitungsanlage von BSH Umweltservice AG

 

 

Bei Fragen nehmen Sie mit unserem Bereichsleiter Industrie Kontakt auf:

Persönlicher Kontakt

Danny Langenberg

Telefon +41 41 925 70 35

Mobile +41 79 204 96 14

Mail danny.langenberg@bsh.ch